DER BETRIEB
Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Stand: Januar 2019

In 'Meine Akten' einfügen

DB vom 11.01.2019, Heft 01-02, Seite M1, DB1292575
Der Betrieb > Editorial

Geht voran, bleibt alles anders ...

Marko Wieczorek

Marko Wieczorek, Chefredakteur

Marko Wieczorek

Liebe Leserinnen und Leser,

mit diesem Liedtext von Herbert Grönemeyer möchte ich Sie im Jahr 2019 willkommen heißen. Zum Jahreswechsel ist eine Vielzahl neuer Regeln wirksam geworden, auf die sich Bürger und Unternehmen einstellen müssen. Voran ging es dabei auch bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen im Sanierungssteuerrecht. Zum einen sind nun (endlich) die Vorschriften zur Steuerbefreiung für Sanierungserträge rückwirkend in Kraft getreten. Daneben ist im Körperschaftsteuerrecht – ebenfalls rückwirkend – der schädliche Beteiligungserwerb bei Anteilsübertragung bis zu 50% aufgehoben und die Sanierungsklausel wieder eingeführt worden. Doch bleibt nun alles anders? Die jetzt geltende Rechtslage stellen Förster und Hechtner dar. Dabei behandeln sie insbesondere die Folgen, die sich aus dem Zusammentreffen von Regelungen des Sanierungssteuerrechts ergeben.

Voran schreitet auch die Harmonisierung und Vereinfachung des MwSt-Systems – jedenfalls nach Ansicht der EU-Kommission und der Finanzminister der EU. Den Weg bereiten sollen die sog. Quick Fixes. Welche Regelungen bis zum Ende dieses Jahres umgesetzt und ab dem 01.01.2020 gelten sollen, zeigen Scharrer und Schreiber.

Neu in diesem Jahr ist auch die Zusammensetzung der Herausgeber von DER BETRIEB: wir freuen uns, mit Herrn Dr. Thomas Wachter einen neuen Mitherausgeber begrüßen zu dürfen. In seinem Gastkommentar analysiert er den Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien 2019. Von besonderem Interesse sind dabei die Anweisungen zur Unternehmensübertragung. Nach Ansicht des DIHK entsteht durch nicht geregelte Unternehmensnachfolgen allmählich ein gravierendes Problem für den Standort Deutschland. Viele potenzielle Übernehmer seien wegen der unklaren Rechtslage bei der Erbschaftsteuer verunsichert (vgl. HB v. 03.01.2019 S. 7). Wachter kommt zu dem Ergebnis, dass gerade in diesem Bereich erhebliche Verschärfungen geplant sind.

Mit diesen und den weiteren Themen dieser Ausgabe wünsche ich Ihnen eine informative Lektüre.

Top