DER BETRIEB
Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Stand: März 2019

In 'Meine Akten' einfügen

DB vom 08.03.2019, Heft 10, Seite 509 - 514, DB1295130
Der Betrieb > Steuerrecht > Lohnsteuer > Aufsatz

LSt-Update 2018/2019: Gesetzliche Neuregelungen

– Arbeitnehmermöglichkeiten zur Einsparung und Erstattung von LSt –

RiBFH Dr. Stephan Geserich

RiBFH Dr. Stephan Geserich ist Richter im VI. Senat des BFH, München.

Auch im vergangenen Jahr hat der Gesetzgeber arbeitnehmerrelevante Neuregelungen bei der ESt sowie beim Kindergeld beschlossen. Auf die wichtigsten Neuerungen, die für die ESt-Veranlagung 2018 und das LSt-Ermäßigungsverfahren 2019 von Bedeutung sind, weist das nachfolgende LSt-Update 2018/2019 hin. In einem Folgebeitrag werden die Rechtsprechungsänderungen sowie die geänderte Verwaltungsauffassung (DB1296062) dargestellt.

Artikel-Inhalt

  • I. Veranlagungs- und LSt-Ermäßigungsverfahren
    • 1. Änderung in den ESt-Vordrucken
    • 2. LSt-Ermäßigungsverfahren
    • 3. Erhöhung der Pflichtveranlagungsgrenzen
    • 4. Neue Abgabefristen
    • 5. Änderungen beim Verspätungszuschlag
    • 6. Belegvorhaltepflicht
    • 7. Steuerklassen bei Ehegatten/Lebenspartnern
    • 8. Faktorverfahren
    • 9. Pauschalierung der LSt bei geringfügiger Beschäftigung
    • 10. Permanenter LSt-Jahresausgleich
    • 11. GWG-Grenze
    • 12. Rückwirkender Kindergeldantrag
    • 13. Verbesserungen bei der betrieblichen Altersversorgung
    • 14. Verbesserungen bei der Riester-Rente
  • II. Rentenbesteuerung
  • III. Gesetzliche Neuregelungen
    • 1. Gesetz zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen
    • 2. Gesetz zur Vermeidung von USt-Ausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
    • 3. Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität im Straßenverkehr

I.Veranlagungs- und LSt-Ermäßigungsverfahren

1. Änderung in den ESt-Vordrucken

Der Mantelbogen ist geringfügig geändert worden. Bei den Ausgleichszahlungen im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs (Zeile 38) sind nun zusätzlich der Name und die Steueridentifikationsnummer des Empfangsberechtigten einzutragen. Bei den Spenden kann ab 2018 in den Zeilen 46 und 47 nunmehr direkt zwischen inländischen und ausländischen Spenden unterschieden werden. Außerdem ist die bisherige Zeile 99 (Geschäftsbeziehungen zu Finanzinstituten im Ausland) entfallen.

Zudem wurde die Anlage R um drei Zeilen erweitert. Zeile 36 betrifft Leistungen zur Abfindung einer Kleinbetragsrente aus zertifizierten Altersvorsorgeverträgen (§ 93 Abs. 3 EStG). Zu Beginn der Auszahlungsphase oder im darauffolgenden Jahr hat der Anbieter das Recht, den Stpfl. mit einer Einmalauszahlung abzufinden. Diese ist im Jahr der Auszahlung – soweit sie auf geförderten Beiträgen beruht – zwar steuerbar. Aber ab 2018 werden diese

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top