DER BETRIEB
Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Stand: Mai 1998

In 'Meine Akten' einfügen

DB vom 01.05.1998, Heft 18, Seite 896 - 899, DB0080920
Der Betrieb > Steuerrecht > Aufsatz

Die Zebragesellschaft

Zugleich Anmerkung zu dem BFH-Urteil vom 11.12.1997 III R 14/96, DB 1998 S. 907

RA/StB/Richter am BFH a. D., Prof. Dr. Günter Söffing, München

Artikel-Inhalt

  • I. Einleitung
  • II. Problemstellung
  • III. Die Rechtsprechung des BFH
    • 1. Das BFH-Urteil vom 17.1.1985 IV R 106/81
    • 2. Das BFH-Urteil vom 7.4.1987 IX R 103/85
    • 3. Das BFH-Urteil vom 31.7.1990 I R 3/90
    • 4. Das BFH-Urteil vom 22.9.1995 VI R 13/93
    • 5. Das BFH-Urteil vom 11.7.1996 IV R 103/94
    • 6. Das BFH-Urteil vom 11.12.1997 III R 14/96
  • IV. Die Auffassung der Finanzverwaltung
  • V. Stellungnahme des BFH zur Verwaltungsanweisung
  • VI. Zusammenfassende Würdigung
    • 1. Materielles Recht
  • VII. Einkünfteermittlung
  • VIII. Verfahrensrecht
  • IX. Auswirkungen auf den gewerblichen Grundstückshandel
  • X. Zusammenfassung

I.Einleitung

Unter Zebragesellschaft wird eine vermögensverwaltende Personengesellschaft verstanden, an der Gesellschafter beteiligt sind, die ihre Beteiligung in einem land- und forstwirtschaftlichen, einem gewerblichen oder einem der selbständigen Arbeit dienenden Betriebsvermögen halten. Der Begriff umfaßt ferner auch die Fälle, in denen die Beteiligung eines Gesellschafters einer land- und forstwirtschaftlich oder freiberuflich tätigen Personengesellschaft zu einem gewerblichen Betriebsvermögen gehört. Der häufigste Fall der Zebragesellschaft ist der, daß eine GbR nur vermögensverwaltend tätig ist, an ihr aber nicht nur solche Gesellschafter beteiligt sind, die ihre Beteiligung im Privatvermögen halten (nicht betrieblich beteiligte Gesellschafter), sondern auch solche Gesellschafter, deren Beteiligung zu einem Betriebsvermögen (betrieblich beteiligte Gesellschafter), insbesondere zu einem gewerblichen Betriebsvermögen (gewerblich beteiligte Gesellschafter) gehört.

II.Problemstellung

Seit

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top