Haag / Löffler:
HGB
Stand: Juli 2013

Inhaltsverzeichnis

Inhalt erweitern

In 'Meine Akten' einfügen

Stand: 2. Auflage 2013
Kommentar > Haag/Löffler, HGB

§ 341f HGB

Haag/Löffler

Haag/Löffler

Deckungsrückstellung

§ 341f HGB Deckungsrückstellung

(1)

1Deckungsrückstellungen sind für die Verpflichtungen aus dem Lebensversicherungs- und dem nach Art der Lebensversicherung betriebenen Versicherungsgeschäft in Höhe ihres versicherungsmathematisch errechneten Wertes einschließlich bereits zugeteilter Überschussanteile mit Ausnahme der verzinslich angesammelten Überschussanteile und nach Abzug des versicherungmathematisch ermittelten Barwerts der künftigen Beiträge zu bilden (prospektive Methode). 2Ist eine Ermittlung des Wertes der künftigen Verpflichtungen und der künftigen Beiträge nicht möglich, hat die Berechnung auf Grund der aufgezinsten Einnahmen und Ausgaben der vorangegangenen Geschäftsjahre zu erfolgen (retrospektive Methode).

(2)

Bei der Bildung der Deckungsrückstellung sind auch gegenüber den Versicherten eingegangene Zinssatzverpflichtungen zu berücksichtigen, sofern die derzeitigen oder zu erwartenden Erträge der Vermögenswerte des Unternehmens für die Deckung dieser Verpflichtungen

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top